Suche
Leistungen Tiefbau Lärmschutz Referenzprojekte

ZEB Winterthur-Weinfelden Fahrzeitreduktion Linie 840

Leistungen Tiefbau Lärmschutz Referenzprojekte
ZEB Winterthur-Weinfelden Fahrzeitreduktion Linie 840

Projektbeschrieb

Mit dem Konzept „Zukünftige Entwicklung Bahn“ (ZEB) wird das Angebot im Fernverkehr auf der Strecke Winterthur – Weinfelden – Konstanz / Romanshorn auf Dezember 2018 angepasst. Auf dem Abschnitt Winterthur – Weinfelden soll die Fahrzeit für Fernverkehrszüge mit Geschwindigkeitserhöhungen um insgesamt 48 Sekunden reduziert werden. Die SBB plant die Beschleunigung des Fernverkehrs auf der Linie Winterthur-Weinfelden, damit die Knoten Kreuzlingen/Romanshorn auf Minute 15/45 gedreht werden können. Die Streckenhöchstgeschwindigkeit beträgt heute 125 km/h, künftig wird diese auf 150 km/h erhöht. Damit die höheren Geschwindigkeiten für Reisezüge gefahren werden können, müssen neben den Unterbausanierungen noch diverse bauliche Massnahmen umgesetzt werden:

 

  • • Unterbausanierungen auf sieben Teilabschnitten mit ca. 5‘400m Gleislänge inkl. Erneuerung Gleisentwässerung und Oberbau
  • • Einbau Bankettsicherunssystem RÜGLEI zur Sicherstellung einer Bankettbreite von mind. 60cm
  • • Ausbau Bahnhof Islikon durch Neubau Perron Gleis 3 auf Standard P55, Realisierung behindertengerechter Unterführung und Ersatz Kundencenter
  • • Ausbau Bahnhof Felben-Wellhausen durch Ersatz des Mittelperrons mit längeren Aussenperrons inkl. Zugangsrampen
  • • Neubau Wartehalle Bhf. Hüttlingen-Mettendorf
  • • Kleine, bauliche Änderungen an insgesamt 82 Ingenieurbauwerke wie Brücken, Über- und Unterführungen, Durchlässe, etc. zwischen Winterthur und Weinfelden
  • • Erstellung Lärmschutzwände von total 1240m in Rickebach-Attikon, Frauenfeld und Felben-Wellhausen um infolge der Geschwindigkeitserhöhung den Immissionsgrenzwerten wieder gerecht zu werden.

Besonderheiten

Die grösste Herausforderung bei diesem Projekt ist die Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes auf der gesamten Strecke und während der gesamten Dauer der Bauarbeiten. Auch die Publikumsanlagen und Bahnzugänge in Islikon und Felben-Wellhausen müssen jederzeit zugänglich bleiben. Diverse Arbeiten wie Schotterspriessungen und der Bau von Mastfundamenten können nur in der Nacht erledigt werden.

Eine weitere grosse Herausforderung ist die Logistik mit den Materialtransporten an die verschiedenen Unterbausanierungen. Vorgängig müssen Baupisten an die bis 1‘800 m langen betroffenen Gleisanlagen geschüttet werden. Nur so können die An- und Abtransporte von Schotter und Fundationsmaterial effizient realisiert werden.

Walo Bertschinger AG


Giessenstrasse 5
Postfach, 8953 Dietikon 1


+41 44 745 23 11

Januar 2017 – September 2019

Schweizerische Bundesbahnen SBB

Infrastruktur, Projekte

Vulkanplatz 11

8048 Zürich

ca. 25 Mio. CHF

WBI Wüst Bauingenieure AG

Rheinweg 9

8200 Schaffhausen

ARGE WIWEI

KIBAG Bauleistungen AG

Jak. Scheifele AG

Specogna Bau AG

Walo Bertschinger AG

Implenia Schweiz AG

Übersicht
Impressum schliessen
Verantwortung

www.walo.ch ist die offizielle Website der Walo Bertschinger AG.

 

Walo Bertschinger AG
Heimstrasse 1
8953 Dietikon

Tel. +41 44 444 31 11

walo@walo.ch

Konzept / Gestaltung / Umsetzung

Die Gestalter AG, St.Gallen

Inhalt
Webmail
Webportale
WALO IT-ServiceDesk

Tel: +41 (0)848 000 118

E-Mail: IT-ServiceDesk@walo.ch

Mo-Fr 06:30-12:00 / 13:00-17:30 Uhr

 

Download Quick Support

Download - WALO-Logos
Tochtergesellschaften
Gerschwiler AG GLEISAG